Personalia

Semperit ernennt neue Finanzchefin

Der Kautschukverarbeiter Semperit hat eine neue Finanzchefin gefunden: Ab Oktober übernimmt für drei Jahre die Österreicherin Gabriele Schallegger, nachdem im März der bisherige Finanzchef Frank Gumbinger überraschend bekannt gab, auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlassen zu wollen.

Der Kautschukverarbeiter Semperit hat eine neue Finanzchefin gefunden. Die Österreicherin Gabriele Schallegger wird im Oktober zum Finanzvorstand (CFO) bestellt. Ihre Funktionsperiode soll bis Ende Oktober 2023 laufen, wie das Unternehmen mitteilt.

Die gebürtige Österreicherin Schallegger (48) studierte Betriebswirtschaftslehre in Graz und England und hat mehrere internationale Managementprogramme absolviert, unter anderem in St. Gallen.

Sie war zuletzt als Finanzdirektorin eines Geschäftsbereichs für unbeschichtetes feines Papier beim Papierkonzern Mondi tätig. Ihre berufliche Laufbahn begann in der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung bei Arthur Andersen in Wien. In weiterer Folge war sie unter anderem für den amerikanischen Pharmakonzern Baxter und für die norwegische Orkla Foods Gruppe tätig.

White Paper zum Thema

Schallegger folgt Petra Preining nach, die diese Position interimistisch übernommen hat und im Oktober wieder in den Aufsichtsrat und Prüfungsausschuss der Semperit AG Holding zurückkehren wird.

Anfang März gab der bisherige CFO Frank Gumbinger überraschend bekannt, auf eigenen Wunsch und aus persönlichen Gründen aus dem Unternehmen auszuscheiden. Damals hieß es, Gumbinger werde für Semperit noch bis Mitte August 2020 beratend tätig sein. Im Rückblick: Semperit ist auf der Suche nach einem neuen CFO >>

(red)

Aktuell zum Unternehmen:
Gewinn von Semperit gestiegen - Umsatz der Industriesparte sinkt >>   
Semperit stoppt Verkaufsprozess seiner Medizinsparte >>    
60 Millionen Arzthandschuhe - Semperit kooperiert mit Bundesregierung >>