Bahnindustrie

Schweres Zugunglück könnte weitere Opfer fordern

Bei einer Testfahrt des Schnellzugs TGV sind im Elsaß mindestens zehn Menschen gestorben. Ungeklärt ist derzeit die Frage, warum Kinder an Bord waren. Das Unglück ereignete sich unabhängig von den Terroranschlägen in Paris.

Bahn Frankreich TGV SNCF

Zur Vergrößerung ins Bild klicken.

Beim schwersten Unglück eines französischen TGV-Schnellzugs seit seiner Inbetriebnahme 1981 sind am Samstag nahe Straßburg mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Der Zug entgleiste bei Eckwersheim im Elsass, als er bei einer Testfahrt mit 350 km/h unterwegs war.

Bei den Ermittlungen zu diesem Unfall ist bis jetzt nicht geklärt, warum während dieser Testfahrt entgegen den Bestimmungen Kinder an Bord waren. (ag/red)