Industrieelektronik

Schneider Electric übernimmt die niederösterreichische nxtControl

Der französische Elektronikkonzern Schneider Electric hat in Österreich investiert und laut heutiger Aussendung das IT-Unternehmen nxtControl für einen zweistelligen Millionenbetrag zur Gänze übernommen.

Schneider Electric nxtControl Industrielektronik Herbert Gartner

Das niederösterreichische Unternehmen entwickelt Softwareprodukte für Industrie- und Gebäudeautomation und Industrie 4.0- und IIoT (Industrial Internet of Things)-Anwendungen spezialisiert.

nxtControl soll seinen Firmensitz in Österreich behalten und will Personal aufstocken. Momentan beschäftigt das Unternehmen 19 Mitarbeiter. "Die Akquisition durch Schneider Electric bestätigt die weltweite Nachfrage nach unserer Software", so Horst Mayer, CEO von nxtControl in der Aussendung. Mit Schneider im Rücken wäre es einfacher, "die Produkte auf den Weg zu bringen", sagte Mayer zur APA.

Zuletzt waren tecnet equity, der Risikokapitalfonds des Landes Niederösterreich, und die Beteiligungsgesellschaft eQventure, hinter der großteils Herbert Gartner steht, an Bord des Unternehmens. Über den genauen Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Verwandte tecfindr-Einträge