Bergbau

Sandvik holt Millionen-Aufträge

Die Steirer liefern Anlagen nach Brasilien und Laos. Gesamtumfang: 225 Millionen Euro.

Stahl Eisenerz Stahlindustrie Anlagenbau Sandvik Top-250 Unternehmen

Sandvik Leoben, eine hundertprozentige Tochter der schwedischen Sandvik-Gruppe, hat im April zwei Großaufträge - einen in Brasilien und einen in Laos - in Höhe von insgesamt 225 Millionen Euro an Land gezogen. Das teilte das steirische Unternehmen am Donnerstag in einer Presseaussendung mit. In beiden Fällen sei Sandvik für Konzeption, Design, Engineering und Lieferung verantwortlich. Bis 2015 sollen die Auftragsabwicklung abgeschlossen sein.

Bei dem Projekt in Brasilien handelt es sich um ein kontinuierliches Eisenerz-Abbaufördersystem. In Laos errichtet das Unternehmen neben einem Abraum-Fördersystem eine komplette Kohle-Umschlaganlage. Mit ihr soll in Zukunft die Energiegewinnung für Laos und Thailand unterstützt werden. Beide Aufträge stünden im Zusammenhang mit dem anhaltend großen Rohstoffbedarf und der dadurch steigenden Nachfrage nach Bergbausystemen und Maschinen zur Gewinnung von Erzen und Kohle, hieß es. (APA)

Verwandte tecfindr-Einträge