Folge 4

Sandra Gott-Karlbauer: "Es ist wichtig, dass wir weiblicher werden"

Sandra Gott-Karlbauer ist in ihrer Funktion als Geschäftsführerin der ÖBB-Technische Services eine der 111 wichtigsten Managerinnen des Landes. Ein Gespräch über gefühlten Stillstand in der Frauenförderung, die neue Regierung und die Bedeutung von Role Models.

INDUSTRIEMAGAZIN gibt es nun auch auf die Ohren! In unserem neuen Podcast stellen wir Ihnen spannende Persönlichkeiten aus der Welt der Industrie und deren Projekte vor: Erneuerer, Entwickler, Gründer, Industrielle, Wissenschaftler und Konzernlenker. In Form von Interviews und Porträts möchten wir Sie in die Welt der Maschinen, der Automatisierung, der zündenden Unternehmensideen und der Zukunft der Industrie entführen.

In der vierten Episode des INDUSTRIEMAGAZIN-Podcasts bringen wir ein Gespräch, das IM-Autorin Michaela Holy mit der ÖBB-Managerin Sandra Gott-Karlbauer geführt hat. Gott-Karlbauer wechselte vom Beratungsgeschäft in die Industrie und hat sich in der Mobilitätsbranche ihre Reputation erarbeitet. Als Geschäftsführerin der ÖBB-Technische Services ist sie – wenn man so will – die oberste Werktstattleiterin der Bundesbahn und Herrin über 4.000 Techniker und Technikerinnen, die die Schienenfahrzeuge der Bahn bauen, entwickeln und warten.

Wie sie sich als Spitzenmanagerin in einem männerdominierten, hochtechnischen Feld durchsetzt und warum Führungskräfte Menschen mögen sollten, verrät sie im Interview.

White Paper zum Thema

Der Podcast des Industriemagazins wird von Matthias Bernold, Michaela Holy und Rudolf Loidl produziert. Unser Podcast lässt sich über SoundcloudSpotify, Google Podcast und Apple Podcast abonnieren. Wir freuen uns über Kritik und Anregungen. Bitte an podcast@industriemagazin.at

Verwandte tecfindr-Einträge