Pipeline-Bau

Salzgitter und Dillinger liefern Großrohre für Gasfeld "Zohr" in Ägypten

Die deutschen Stahlriesen Salzgitter und Dillinger Hüttenwerke liefern über ihr Gemeinschaftsunternehmen Europipe Rohre für das Gasfeld "Zohr" vor der Küste Ägyptens. Das Vormaterial für die dickwandigen Großrohre mit einer Gesamtlänge von 227 Kilometer produzieren die Stahlhersteller.

Der Salzgitter-Konzern wird für die Erschließung des Zohr-Gasfelds vor der ägyptischen Mittelmeerküste 132.000 t dickwandige Offshore-Großrohre mit einem Durchmesser von 26 Zoll (660 Millimeter) liefern. Der Auftrag wurde von der Konzern-Handelsgesellschaft Salzgitter Mannesmann International GmbH gebucht.

227 km der Großrohre produziert das Unternehmen Europipe mit Sitz in der westdeutschen Stadt Mülheim an der Ruhr. Europipe ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Salzgitter und der AG der Dillinger Hüttenwerke.

Von Mai bis Dezember 2016 werden die Großrohre ausgeliefert. Das Vormaterial für die Großrohrproduktion stellen die Gesellschafter der Europipe bereit.

White Paper zum Thema

Zusammen mit den zuletzt gebuchten Aufträgen, darunter auch für die Gasröhre Nord Stream sowie die Trans-Adria-Pipeline, "sichert dies eine gute Grundauslastung von Europipe bis Mitte 2018", meldet der Stahlkonzern.

(red)

Verwandte tecfindr-Einträge