Metallindustrie

Salzburger SAG produziert bald "Kryotanks" für Flüssiggas

In wenigen Wochen startet die Salzburger Aluminium Gruppe mit der Produktion von LNG-Tanks für Lastwagen. Dieses Geschäftsfeld ist ziemlich neu - die SAG ist derzeit der einzige Hersteller in Europa, der das kann.

Die Salzburger Aluminium Gruppe (SAG) mit Sitz in Lend (Pinzgau) startet im Sommer mit einer Serienproduktion von Flüssiggastanks für Lastwagen. Insgesamt investiert die SAG rund fünf Millionen Euro in die neue Fertigung, die auf dem bestehenden Firmenstandort in Schwarzach etabliert wird. Das berichtete die Tageszeitung "Salzburger Nachrichten" (SN).

Investitionen in neue Maschinen

Etwa die Hälfte der fünf Millionen Euro sei bereits in den Maschinenpark am Hauptsitz Lend investiert worden, die zweite Hälfte fließt ins wenige Kilometer entfernte Schwarzach, hieß es. Der Vollbetrieb der Serienproduktion ist ab Anfang 2019 geplant.

Das Produkt: Kryotanks

Das Geschäftsfeld ist relativ neu: Es handelt sich um sogenannte Kryotanks für Lastwagen, die mit verflüssigtem Erdgas (LNG als international gebräuchliche Abkürzung für Liquified Natural Gas) fahren. Diese Technik ermöglicht große Reichweiten von bis zu 1.500 Kilometern zu geringeren Kosten. Daher eignet sie sich für den Fernverkehr. Der CO2 -Ausstoß ist beim LNG-Antrieb um rund 15 Prozent niedriger als im Dieselbetrieb, die Motoren sind leiser.

White Paper zum Thema

SAG ist einziger Hersteller in Europa

Nach eigenen Angaben ist die SAG derzeit das einzige Unternehmen in Europa, das solche zertifizierten Tanks herstellen kann. Für den Vollbetrieb in Schwarzach wird der Mitarbeiterstand in der LNG-Sparte auf 45 aufgestockt, gesucht werden vor allem Schweißer. "Im Jahr können dann 2.000 bis 2.500 Kryotanks erzeugt werden", sagte SAG-Manager Hannes Rest, Sprecher und Prokurist der SAG Motion GmbH, zu den "SN".

Bisher wurden die LNG-Tanks lediglich in kleiner Stückzahl in Lend, wo sich auch die zentrale Entwicklung des weltweit tätigen Unternehmens befindet, gefertigt.

LNG ist im Kommen

International ist LNG im Aufschwung, die Nachfrage nach Flüssigtanks für Lastwagen steigt auch in Europa. Dem LNG-Antrieb werden große Wachstumsraten prognostiziert. Derzeit fahren erst wenige hundert Laster mit LNG in Europa, bis 2020 sollen es aber bis zu 30.000 werden. In den USA sind es derzeit etwa 10.000, in China bereits etwa 100.000 Stück. LNG ist auch bei modernen Schiffen (als Alternative zur Verbrennung von umweltschädlichem Schweröl) ein Thema.

Eckdaten zu SAG

Die SAG-Gruppe setzte 2016 (bereinigt um die Aluminium Lend GmbH, die nach einer Insolvenz von der tschechischen MTX Group übernommen wurde) rund 180 Mio. Euro um, für heuer werden mehr als 200 Millionen erwartet. Das Unternehmen zählt derzeit weltweit rund 1.300 Mitarbeiter, davon 269 in Österreich. (apa/red)

Zur Unternehmensführung von SAG:
Powerfrauen: Österreichs 100 einflussreichste Managerinnen >>