Standorte

Salzburger Autozulieferer Benteler will neue Fabrik in Tschechien bauen

Der in Salzburg ansässige Zulieferer Benteler plant die Gründung einer neuen Fabrik in Tschechien, um dort Produkte aus Stahl und Aluminium für die Autoindustrie zu produzieren. Benteler ist bereits mit zwei Fabriken in dem Land präsent.

Tschechien Automobilindustrie Zulieferindustrie Benteler

Der in Salzburg ansässige Konzern Benteler soll für seine geplante Fabrik beim nordböhmischen Klösterle an der Eger (Klasterec nad Ohri) von der tschechischen Regierung eine Investitionsförderung in Höhe von 480 Millionen Kronen (17,8 Millionen Euro) erhalten und dabei 576 Arbeitsplätze schaffen. Die Regierung sollte dies "in den nächsten Wochen" beschließen, schreibt Zeitung "Mlada fronta Dnes".

Bau soll heuer im Herbst starten

Benteler will in Klasterec nad Ohri Stahl- und Aluminium-Bestandteile für die Autoindustrie produzieren. Die Investition wird auf 2,5 Mrd. Kronen geschätzt. Der Baubeginn der Hallen auf einer Fläche von zwei Hektar in der Industriezone Verne ist für Herbst 2016 vorgesehen, die Produktion sollte dann Ende 2017 starten.

Das ursprünglich deutsche Unternehmen Benteler, das 2010 seinen Holdingsitz nach Österreich verlegt hat, ist schon in Nordböhmen mit zwei Fabriken präsent: in Rumburg (Rumburk) und Kratzau (Chrastava). (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge