Romaco

Rundläuferpresse mit drei Druckstationen

Zur Verpressung von Brausetabletten wurde die Rundläuferpresse KTP 590X von Romaco Kilian mit drei Druckstationen ausgestattet.

Produktion Romaco High-Tech-Produktion

Um Lufteinschlüsse zu verhindern, wird das Pulver zunächst leicht angepresst, dann vorverdichtet und schließlich mit Hauptdruck zur fertigen Brausetablette verpresst. Dabei wird die Druckverweilzeit mit 28/41-Presswerkzeug deutlich verlängert, was zum einen das Capping-Risiko senkt und zum anderen höhere Tablettenhärten ermöglicht. Außerdem kann die KTP 590X jederzeit mit zwei Standard-Füllschuhmodulen ausgestattet und zur Herstellung von Zweischichttabletten eingesetzt werden. Die neue Füllschuhgeneration verarbeitet zuverlässig auch schwer fließende und klebrige Pulver. Dank des optimierten Rührflügeldesigns wird das Pulver gleichmäßig in der Matrize verteilt und homogen verpresst. Insgesamt erzielt die KTP 590X eine maximale Leistung von 510.000 Tabletten pro Stunde.

Die Rundläuferpresse KTP 590X ist das neueste Modell der KTP-Serie von Romaco Kilian. Mit den Designmerkmalen „Cool, Fast & Clean“ eignet sich die Technologie insbesondere für Pharmazeutika und Nahrungsergänzungsmittel. „Cool“ steht für Prozesstemperaturen unter 30 °C, was für die Verarbeitung von temperatursensitiven Vitaminen oder Arzneistoffen von Vorteil ist. „Fast“ beschreibt die optimierten Rüst- und Reinigungszeiten für schnelle Produktwechsel. Das Hygienedesign „Clean“ fördert sowohl die Produktqualität als auch die Prozesssicherheit. Pressraum, Rüst- und Antriebsbereich wurden daher strikt getrennt. Während des Pressens schützen patentierte Faltenbälge die Tabletten vor Verunreinigungen mit Schmiermitteln.

Retrofit-Paket von Romaco Kilian: Elektronisches Upgrade

Mit einem umfassenden elektronischen Upgrade verlängert Romaco Kilian die Lebensdauer von Tablettenpressen der Baureihen E 150 (Plus), LX, RTS, RX, S 250 (Plus), T 100, T 300, T 400 und TX. Hierfür werden alle Steuerungs- und Regelkomponenten systematisch auf den neuesten technischen Stand gebracht. Die nachträgliche Ausstattung mit einem externen Schaltschrank sowie die Integration eines modernen, ergonomischen Bedienterminals sind ebenfalls im Retrofit-Paket enthalten. Installation samt Validierung können kosten- und zeiteffizient direkt beim Kunden erfolgen, lange Stillstandszeiten werden auf diese Weise vermieden. Im Zuge eines elektronischen Upgrades lassen sich auch die mechanischen Komponenten überholen. So profitieren die Anwender langfristig von der hohen Prozesssicherheit der Tablettenpressen von Romaco Kilian. Auf Wunsch kann auch das neue Fernwartungssystem Remote Assist von Romaco Service implementiert werden. Mit Remote Assist wird ein Service-Einsatz direkt an der Maschine ausgelöst und die Verbindung zu einem Kilian-Experten unmittelbar hergestellt.

VENTILUS V 2.5 von Romaco Innojet: Prozessanlage im Labormaßstab

In der Ausführung im Labormaßstab wird der VENTILUS V 2.5 von Romaco Innojet für die Prozesse Granulation, Trocknung und Coating von Partikelgrößen ab 10 µm bis 2 mm eingesetzt. Dank seines speziellen Designs und der effizienten Prozessluftführung verkürzen sich die Batchzeiten mit dem VENTILUS V 2.5 um bis zu 25 %. Im zylindrischen Produktbehälter herrschen gleichmäßige Strömungsverhältnisse, die für eine äußerst schonende Umwälzung der Charge sorgen. Die Prozessluft wird durch den Behälterboden ORBITER eingeleitet, der aus stufenweise übereinander angeordneten Ringscheiben besteht. Gemeinsam mit der zentral positionierten Bottom-Spray-Düse ROTOJET bildet der Strömungsboden ORBITER eine innovative Funktionseinheit, die alle Voraussetzungen für ein lineares Scale-up erfüllt. Mit dem Luftgleitschichtverfahren lässt sich die Produktbewegung exakt steuern, die Sprühmedien entsprechend präzise auftragen. Auf diese Weise können Rezepturen realisiert werden, die bereits mit 10 bis 15 % weniger Sprühflüssigkeit die gewünschten Freisetzungsprofile erreichen.

Zu sehen vom 26. bis 28. September 2017 auf der POWTECH in Nürnberg, Halle 3, Stand 3-327.