Raumfahrttechnik

Ruag Space Austria nimmt neue Produktionsstätte in Berndorf in Betrieb

Ruag Space Austria produziert in Niederösterreich ab sofort Hightech-Isolation für Weltraumraketen wie Ariane 6. Dazu hat der Hersteller den Standort erweitert, so Geschäftsführer Andreas Buhl. Konzernchef Urs Breitmeier zufolge wird der Bereich auch weiter an Bedeutung gewinnen.

Raumfahrttechnik Ruag ESA NASA FFG Standort Niederösterreich

Ruag Space Austria hat am Standort in Berndorf in Niederösterreich eine neue Produktionsstätte eröffnet. Nach Angaben des Unternehmens vom Donnerstag wird dort Hochtemperatur-Thermalisolation für Weltraumraketen wie die europäische Ariane 6 hergestellt. Mit dem Ausbau würden zudem zehn weitere hochwertige Industriearbeitsplätze geschaffen, sagte Geschäftsführer Andreas Buhl.

Technik aus Berndorf bei fast jedem europäischen Satelliten an Bord

"Nahezu jeder europäische Satellit wird mit Thermalisolation aus Niederösterreich vor extremer Hitze und Kälte im All geschützt", so der Hersteller. Am Standort Berndorf von Ruag Space sind aktuell 25 Mitarbeiter beschäftigt.

"Wir haben fast 30 Jahre Erfahrung mit hochwertiger Thermalisolation für Satelliten. Aufbauend auf diesem Wissen erschließen wir ein neues Marktsegment und produzieren Thermalisolation für Trägerraketen", so Geschäftsführer Buhl. Die Hochtemperaturisolation für Trägerraketen bestehe aus Glas und Keramik. Die erste Auslieferung ist noch 2019 vorgesehen, der erste Start der Ariane 6 für 2020 geplant.

White Paper zum Thema

Eckdaten zu Ruag Space Austria

Ruag Space Austria mit Sitz in Wien und dem Standort in Berndorf ist laut Firmenangaben mit etwa 250 Mitarbeitern das größte österreichische Weltraumtechnikunternehmen. Der Hochtechnologiebetrieb rüstet weltweit Satelliten und Trägerraketen mit Elektronik, Mechanik und Thermalisolation aus und hat eine Exportquote von 100 Prozent. Das Unternehmen ist Teil des in der Schweiz beheimateten internationalen Technologieunternehmens Ruag.

Aufspaltung in zwei Gesellschaften geplant

Die Weltraumdivision sei ein sehr wichtiger Teil des Schweizer Technologiekonzerns Ruag, erklärte CEO Urs Breitmeier anlässlich der Erweiterung in Berndorf. Mit der künftigen Ausrichtung werde der Bereich weiter an Bedeutung gewinnen. Laut Breitmeier wird Ruag mit 1. Jänner in zwei Gesellschaften aufgeteilt. Das internationale Geschäft soll mittelfristig zu einer Aerospace Gruppe werden, bestehend aus der Weltraumdivision und der Sparte für Flugzeugstrukturbau. "Damit werden wir uns voll auf die internationale Luft- und Raumfahrt fokussieren."

"Es gibt viele neue Player und neue Projekte im Weltraumbereich, wo wir mit unseren Produkten bestens positioniert sind", wurde Peter Guggenbach, CEO von Ruag Space, zitiert. Der Standort in Österreich sei ein weltweit angesehenes Kompetenzzentrum für Weltraumthermalisolation. "Mit der Erweiterung bauen wir unsere führende Position in diesem Bereich weiter aus."

Minister Reichhardt: Raumfahrttechnologie aus Österreich weltweit gefragt

Ruag Space sei ein gutes Beispiel dafür, wie neu entwickelte Produkte nicht nur Arbeitsplätze sichern, sondern Österreich auch als Innovationsstandort stärken, sagte Andreas Geisler, Leiter der Agentur für Luft- und Raumfahrt bei der Forschungsförderungsgesellschaft FFG. Laut Verkehrsminister Andreas Reichhardt zeigt das Wachstum des Unternehmens, dass Raumfahrttechnologie aus Österreich weltweit gefragt sei. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge