Feuerfesthersteller

RHI Magnesita übersiedelt in ein neues Wiener Hauptquartier

Ein Jahr nach dem Zusammenschluss der österreichischen RHI und der brasilianischen Magnesita übersiedelt der Weltmarktführer bei Feuerfesten sein Hauptquartier vom Wienerberg in den 12. Wiener Gemeindebezirk.

Feuerfest RHI Magnesita Standort Wien Stefan Borgas

Ein Jahr nach dem Zusammenschluss der österreichischen RHI und der brasilianischen Magnesita zur RHI Magnesita hat der Feuerfest-Weltmarktführer in Wien sein Hauptquartier vom Wienerberg in einen neuen Bürokomplex im Euro Plaza im 12. Bezirk verlegt.

Den diese Woche vollzogenen Umzug der Zentrale an den neuen Standort mit 460 Arbeitsplätzen innerhalb der Bundeshauptstadt hat die Stadt gefördert. Dank dieser Unterstützung fiel die Entscheidung, in Wien zu bleiben, nach Angaben von Vorstandschef Stefan Borgas sehr leicht.

Der Feuerfestkonzern RHI Magnesita notiert an der Londoner Börse und beschäftigt in 35 Fabriken und 70 Vertriebsstandorten weltweit mehr als 14.000 Menschen. (apa/red)