Personalia

RHI-Magnesita ernennt neue Personalchefin

Simone Oremovic übernimmt bei RHI-Magnesita neu die Funktion als Leiterin der weltweiten Personalangelegenheiten. Oremovic war unter anderem bei GE, Telekom Austria und IBM tätig.

Nach dem für Ende Oktober 2017 geplanten Closing des Mergers von RHI und Magnesita zum neuen Weltmarkführer in der Feuerfestindustrie übernimmt Simone Oremovic die Funktion als Head of Global HR. Darüber hinaus wird sie Mitglied des Executive Management Teams (EMT) des kombinierten Unternehmens.

Oremovic wird ihre neue Position ab 15. November 2017 antreten. Michael Merzbach, bisheriger Personalleiter der RHI AG, verbleibt im Unternehmen und wird sich auf die operative Umsetzung der Integrationsmaßnahmen des kombinierten Unternehmens fokussieren.

Oremovic werde dem Unternehmen als weltweit führenden Hersteller der Feuerfestindustrie weiterhelfen, meint dazu Stefan Borgas, designierter CEO von RHI-Magnesita.

White Paper zum Thema

Zur Person

Simone Oremovic verfügt über 19 Jahre Erfahrung im Personalbereich, unter anderem bei GE, Telekom Austria, IBM und Shire/Baxter. Dabei hat sie sowohl in Österreich als auch in Irland und UK gearbeitet.

Sie hat an der European Business School in Paris, London und München studiert und auch einen Abschluss an der Wirtschaftsuniversität in Wien. Oremovic ist verheiratet und Mutter zweier Töchter.

(red)

Aktuell zum Konzern:

RHI finalisiert Fusion mit Magnesita - und will jetzt Werke schließen >>

Stefan Borgas wird Chef des Feuerfestkonzerns RHI-Magnesita >>