Fotostrecke

Rekordjahr für KTM

Der oberösterreichische Motorradbauer KTM hat ein Rekordjahr hingelegt – zum vierten Mal in Folge.

Bild 1 von 7
© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH

Der börsennotierte Motorradhersteller KTM mit Sitz in Mattighofen (Bezirk Braunau) vergangenes Jahr den Betriebsgewinn (EBIT) um 37 Prozent auf 75 Millionen Euro gesteigert.
 

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH

Der börsennotierte Motorradhersteller KTM mit Sitz in Mattighofen (Bezirk Braunau) vergangenes Jahr den Betriebsgewinn (EBIT) um 37 Prozent auf 75 Millionen Euro gesteigert.
 

© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH

Zum vierten Mal in Folge sei ein neues Rekordniveau erreicht worden.

© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH

Der Umsatz wuchs um 20,7 Prozent auf 864,6 Millionen Euro, der Absatz, inklusive Husqvarna, um 28,2 Prozent auf 158.760 Stück.

© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH

KTM berichtete zudem von einer "Absicherung des österreichischen Standorts".

© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH

Mit rund 85 Millionen Euro wurden in Mattighofen und im nahegelegenen Munderfing um 46,6 Prozent mehr investiert als 2013.

© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH

Per Ende 2014 waren konzernweit 2.143 Mitarbeiter beschäftigt - ein Plus von 294, 182 davon in Österreich.

© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Vorstand beim Umsatz und beim Absatz eine neuerliche Steigerung. (APA)