Logistik

Reederei Maersk: Mehr Gewinn und noch mehr Kündigungen

Die weltgrößte Containerrederei Maersk hat ihre Gewinnprognose für das laufende Jahr erhöht und erwartet nun ein operatives Ergebnis bis zu acht Milliarden Dollar statt der bisherigen sechs. Gleichzeitig sollen rund 2000 Arbeitsplätze verschwinden.

Logistik Schifffahrt Maersk Ergebnisse Dänemark Konjunktur

Aufgrund einer Erholung der Nachfrage und Maßnahmen zur Kostensenkung hat die weltgrößte Containerreederei ihre Gewinnprognose für das laufende Jahr angehoben. Der operative Gewinn (Ebitda) werde in der Spanne von 7,5 Mrd. bis 8 Mrd. Dollar (6,4 bis 6,8 Mrd. Euro) erwartet, teilte Maersk mit. Bisher hatte der Konzern 6 bis 7 Mrd. Dollar prognostiziert.

Das Unternehmen kündigte außerdem für das dritte Quartal Kosten für den Abbau von 2.000 Stellen in Höhe von rund 100 Mio. Dollar an. (reuters/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge