Wirtschaftspolitik

Putin trifft Vertreter deutscher Konzerne - auch von Siemens

Diese Woche ist am Schwarzen Meer ein Treffen zwischen Russlands Staatschef Putin und Vertretern der deutschen Industrie angesetzt. Brisant dabei dürfte die Unterhaltung zwischen Putin und Sprechern von Siemens sein - wegen des Konflikts um Turbinen für die Halbinsel Krim.

Der russische Präsident Wladimir Putin will sich einem Agenturbericht zufolge in dieser Woche mit Vertretern von Siemens und anderen deutschen Firmen treffen. Die Veranstaltung werde am Donnerstag in Sotschi am Schwarzen Meer stattfinden, berichtete die Nachrichtenagentur Tass unter Berufung auf den Kreml-Berater Juri Uschakow.

Der Termin gehe auf eine Initiative des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft zurück. Etwa 20 Vertreter deutscher Firmen, darunter Siemens, würden teilnehmen.

Siemens hatte zuletzt Ärger wegen der Verwendung von Kraftwerksturbinen auf der von Russland annektierten Krim. Ein Moskauer Gericht lehnte im August einen Antrag von Siemens ab, die Turbinen zu beschlagnahmen und ihre Inbetriebnahme zu untersagen. (reuters/apa/red)

Mehr dazu:

Trotz Krim: Siemens will russische Kraftwerke beliefern >>