Weiterbildung

Professional MBA Automotive Industry an der TU Wien

Mit dem Professional MBA Automotive Industry haben die TU Wien und die Slowakische Technische Universität in Bratislava (STU Bratislava) auf die Nachfrage nach einer maßgeschneiderten Top-Ausbildung für Manager in der Automobil- und Zulieferindustrie reagiert.

Ausbildung Weiterbildung TU Wien Automotive Wilfried Sihn

Das berufsbegleitende und in Europa einzigartige MBA-Programm feiert nächstes Jahr sein 10-jähriges Jubiläum und startet erneut am 28. März 2019. Der Unterricht findet geblockt alle vier bis sechs Wochen in Wien oder Bratislava statt.

Neben betriebswirtschaftlichen Themen liegt ein besonderer Schwerpunkt des FIBAA-akkreditierten Lehrgangs im Bereich der Produktion, Logistik und Industrie 4.0. "Unsere MBA-Studierenden werden mit praktischen Kenntnissen und analytischen Fähigkeiten ausgestattet, um potenzielle Risiken und große Marktchancen in dieser Branche zu erkennen. Sie haben die Möglichkeit, direkt von Führungskräften und Managern zu lernen", sagt Lehrgangsleiter Prof. Wilfried Sihn.

Neben der praxis- und berufsbegleitenden Wissensvermittlung bietet der Lehrgang Exkursionen zu international anerkannten Betrieben der Automobil- und Zulieferindustrie als auch Unterricht direkt bei OEMs vor Ort. Vorträge und Werksführungen bei Volkswagen Slowakei stehen ebenso am Programm wie Besuche bei Audi Györ, PSA Peugeot Citroen in Trnava oder beim BMW Motorenwerk in Steyr.

White Paper zum Thema

Zahlreiche Alumni sind heute bei namhaften Automobilherstellern und Zulieferbetrieben tätig. Einer von ihnen ist Christian Jursitzky, aktuell Manager für Research & Development bei der BMW Motoren GmbH in Steyr. „Bildung ist Wissenstransfer von einer Generation zur nächsten – optimal ist es wenn Charakter und Intelligenz gleichzeitig gefördert werden. Der Professional MBA Automotive Industry verbindet beides“, so Jursitzky. „Im Rahmen des Programms konnte ich viel Know-how über Lean Management und Industrie 4.0 aufbauen. Dieses Wissen hat mir bei der Definition und der Umsetzung strategischer Programme zur Erzielung ausgezeichneter Geschäftsresultate sehr geholfen“, fügt Markus Ganahl hinzu. Er schloss im Jahr 2015 das Programm ab und ist seit Juni Chief Operating Officer (COO) der Hirschmann Automotive GmbH.
 

Verwandte tecfindr-Einträge