Logistik

Produktion des "Streetscooter" noch für mindestens zwei Jahre

Bei der Deutschen Post musste der für den "Streetscooter" zuständige Vorstand gehen - der Logistiker will den erfolgreichen Elektrowagen aber weiter bauen. Das Fahrzeug werde noch mindestens zwei Jahre lang weiter produziert, so Konzernchef Appel.

Auch nach der Ablösung des zuständigen Vorstandsmitglieds Jürgen Gerdes will die Deutsche Post an ihrem Elektro-Lieferwagen "Streetscooter" festhalten. Der von Gerdes vorangetriebene Elektrotransporter werde vorerst weiter von der Post produziert. "Mindestens in den nächsten zwei Jahren setzen wir das fort", sagte Konzernchef Frank Appel der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Es bleibe aber dabei, dass die Post auf Dauer kein Autohersteller sein wolle. Es gebe alle möglichen Optionen für die Sparte. Neben einem Börsengang komme auch ein Verkauf an strategische Investoren oder die Beteiligung von Partnern infrage. (reuters/apa/red)

Aktuell dazu:

White Paper zum Thema

Nach Gewinnwarnung: Deutsche Post wirft langjährigen Vorstand raus >>

Gefragter Elektrotransporter: Deutsche Post verdoppelt Produktion >>

Jetzt bestellen britische Milchmänner das Elektroauto der Post >>

Verwandte tecfindr-Einträge