E50HD

Präzisions-Drehmaschine

Die kompakte zyklengesteuerte Präzisions-Drehmaschine E50HD kommt mit der neuen WEILER SL2 Steuerung. Die Maschine ist Nachfolgerin der weltweit ersten Präzisions-Drehmaschine mit Zyklensteuerung.

Produktion Weiler High-Tech-Produktion

Vollständig überarbeitet wurde das Design der E50HD. Zu den konstruktiven Neuerungen gehören optimierte Antriebseinheiten, ein verstärktes und sehr stabiles Maschinenbett sowie sehr stabile Füße. All das trägt zu einer noch größeren Laufruhe und höchster Präzision bei. Darüber hinaus gibt es eine vereinfachte Späneentsorgung. Standardmäßig werden die Späne nach vorne in eine ausfahrbare Wanne abgeführt. Auf Wunsch kann diese durch einen optional erhältlichen Späneförderer ersetzt werden. Eine weitere Verbesserung stellt die optimale Arbeitsraumbeleuchtung durch LED-Leuchten in der Rückwand der Späneschutzhaube und der Schiebeschutzhaube dar.

Beim Thema Wartung hat WEILER darauf geachtet, dass sämtliche Motoren leicht zugänglich sind und alle Führungen und Lager direkt geschmiert werden. Elektronisch überwachte Sicherheitsklappen gewährleisten hohe Sicherheitsstandards. Für ein breites Anwendungsgebiet der E50HD sorgen der Umlaufdurchmesser über Bett von 570 mm, eine Spitzenweite von wahlweise 1.000 oder 2.000 mm, die Spindelbohrung von 83 mm – alternativ 165 mm – und die kraftvolle Zerspanungsleistung des 20 kW starken Antriebs. Dieser punktet mit Drehzahlen bis 2.500 U/min und einem maximalen Drehmoment von 1.300 Nm.

Zur Benutzerfreundlichkeit trägt unter anderem das Energiesparsystem e-TIM bei, das für einen niedrigen Energieverbrauch verantwortlich ist. Eine Reihe von Ausstattungsoptionen und das umfangreiche Zubehörsortiment ermöglichen eine Anpassung an individuelle Anforderungen. Futter, Lünetten und individuelle Programmierungen, die Kunden auf einer Vorgängermaschine einsetzen, können auf der neuen E50HD problemlos weiter genutzt werden.

White Paper zum Thema

Neue WEILER SL2 Steuerung

Die bei der E50HD verwendete neue WEILER SL2 Steuerung ist für alle Präzisions-Drehmaschinen von WEILER mit Zyklensteuerung erhältlich und bietet eine Reihe von Neuheiten, die das Arbeiten deutlich erleichtern. Viele Anregungen von Kunden konnten aufgegriffen und eingearbeitet werden. So verfügt die WEILER SL2 über einen leistungsfähigeren Rechner, eine komfortablere Datenverwaltung, umfangreichere Abspan- und Einstechzyklen – letztere erstmals auch mit frei wählbarer Kontur – und über einen vereinfachten Gewindezyklus. Die intuitiv verstehbare Benutzeroberfläche lässt sich über einen großen, übersichtlichen 15-Zoll-Bildschirm bedienen.

Einfach wie eine konventionelle, effizient wie eine CNC-Maschine

Die Zyklensteuerung von WEILER erleichtert dem Bediener, an einer Maschine einfache Werkstücke effizient und komplexe Bauteile einfach zu fertigen. Mit der Software lassen sich zahlreiche Zyklen vom Abspanen über Einstechen und Gewindeschneiden bis hin zum Bohren ohne Programmierkenntnisse schnell und einfach abrufen. Einzeln oder aneinandergereiht laufen sie automatisch ab und sorgen für höchste Präzision und Oberflächengüte. Basis der eigenentwickelten, anwenderorientierten Software ist die 840 Dsl Grundsteuerung des Partners Siemens.

Verwandte tecfindr-Einträge