Autohandel

Porsche Holding Salzburg wagt ersten Schritt nach Südostasien

Die Porsche Holding Salzburg (PHS) expandiert erstmals in den südostasiatischen Raum und übernimmt den Großhandel mit Pkw von Volkswagen in Malaysia. Porsche Holding Salzburg ist eine Konzerntochter von VW und gilt als größter Automobilhändler Europas.

Die Porsche Holding Salzburg (PHS) expandiert erstmals in den südostasiatischen Raum. Wie der Automobilhändler per Aussendung mitteilte, hat die neu gegründete VPCM (Volkswagen Passenger Cars Malaysia) mit Sitz in Kuala Lumpur mit 1. September ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen und das Großhandelsgeschäft für Volkswagen-Pkw von einer lokalen Vertriebsgesellschaft übernommen.

Das Team von 90 Mitarbeitern wird künftig von zwei Geschäftsführern, dem Rumänen Alin Tapalaga (47) und dem Steirer Florian Steiner (38), geleitet. Laut PHS bewegt sich der malaysische Pkw-Neuwagenmarkt auf einem Niveau von rund 540.000 Fahrzeugen pro Jahr. Im Vorjahr seien in Malaysia rund 6.500 Volkswagen-Pkw zugelassen worden. "Unser Ziel ist, die Marke Volkswagen in Malaysia erfolgreich weiter zu entwickeln und kontinuierlich und nachhaltig den Marktanteil auszubauen", erklärte Alain Favey, Sprecher der Geschäftsführung der Porsche Holding Salzburg.

Die Porsche Holding Salzburg ist eine 100-Prozent-Tochter der Volkswagen AG und gilt als das größte Automobilhandels-Unternehmen in Europa. PHS ist weltweit in 26 Ländern in Europa, Südamerika und Asien im Groß- und Einzelhandel und im Service-Geschäft tätig. Mit Ende 2015 waren 33.124 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt, die rund 670.600 Neuwagen verkauften und einen Umsatz von 18,8 Mrd. Euro erwirtschafteten. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge