Autoindustrie

Porsche: Ermittlungen jetzt auch direkt gegen Konzernchef Blume

Nach einer Razzia beim Autobauer Porsche ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft Stuttgart jetzt auch direkt gegen Konzernchef Oliver Blume. Möglicherweise wurden überhöhte Boni an einen früheren Betriebsrat geleistet.

Automobilindustrie Porsche Volkswagen Justiz Managerboni Oliver Blume

Im Bild von links: Wolfgang Porsche, Oliver Blume und Uwe Hück.

Bei den Ermittlungen bei Porsche richtet die Staatsanwaltschaft ihr Augenmerk einem Zeitungsbericht zufolge auf Vorstandschef Oliver Blume. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittle gegen ihn wegen des Verdachts der Untreue, berichteten die "Stuttgarter Nachrichten" ohne Angaben von Quellen.

Blume und weiteren Vorstandsmitgliedern werde vorgeworfen, sich durch überhöhte Zahlungen an ein früheres Betriebsratsmitglied der Untreue zulasten von Porsche schuldig gemacht zu haben. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart wollte das nicht kommentieren. Porsche erklärte, vor dem Hintergrund der laufenden Ermittlungen äußere man sich nicht.

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft hatte diese Woche mit einem Großaufgebot Büros von Porsche durchsucht. Dem Bericht der "Stuttgarter Nachrichten" zufolge gehören zu den durchsuchten Räumen auch das Büro von Porsche-Chef Blume. Aktuell dazu: Wegen Managerboni: Razzia in den Büros von Porsche >>

White Paper zum Thema

Die Staatsanwaltschaft hatte bisher nur erklärt, dass der Verdacht bestehe, dass einem ehemaligen Betriebsratsmitglied unverhältnismäßig hohe und damit nicht gerechtfertigte Vergütungen gezahlt worden seien. Die sechs dazu Beschuldigten, zum Teil Führungskräfte, könnten sich der Untreue zulasten des Unternehmens strafbar gemacht haben. Der betroffene Ex-Betriebsrat sei nicht unter den Beschuldigten. Namen wurden nicht genannt. (reuters/apa/red)

Strafen bei Porsche:
Abgasaffäre: Eine halbe Milliarde Euro Strafe für Porsche >>  
Volkswagen: Kosten für Abgasaffäre steigen auf 30 Milliarden Euro >>  
Weitere Strafe für Bosch im Dieselskandal viel milder als erwartet >>

Aktuell zu Porsche:
Riesige Ausgaben für Elektroautos: Auch Porsche gerät unter Druck >>
Porsche bleibt profitabel - trotz hoher Investitionen >>

Verwandte tecfindr-Einträge