Bauindustrie

Porr beteiligt sich am Startup für Mitarbeiterschulungen

Der Baukonzern Porr beteiligt sich am Lerntechnologie-Start-up QuickSpeech. Mit dem Schritt will die Porr ihre Mitarbeiterschulungen und das Baustellenmanagement weiter verbessern.

Bauindustrie Porr Start-ups Mitarbeiter Karl-Heinz Strauss

Der Baukonzern Porr hat sich eigenen Angaben zufolge eine strategische Beteiligung am Lerntechnologie-Start-up QuickSpeech gesichert. Mit der "innovativen Software" des Unternehmens sollen die Vermittlung von Mitarbeiterwissen und das Baustellenmanagement weiter automatisiert und optimiert werden, wie die Porr mitteilte.

"Individuelles Lernen ist der Schlüssel zum Projekterfolg und zu sicheren Arbeitsbedingungen - als Branchenvorreiterin im Bereich Aus- und Weiterbildung orten wir enorme Potenziale für Mobile Learning Lösungen", so Porr-Chef Karl-Heinz Strauss unter Verweis auf die QuickSpeech-Lernapplikation.

Mit der Smartphone-App will der Konzern Mitarbeiterschulungen effizienter gestalten. Jedes Bauprojekt weise spezifische Anforderungen für die Beschäftigten auf, um optimale und sichere Arbeitsabläufe zu gewährleisten. Die notwendigen Lerninhalte variierten je nach Position und seien auch vom individuellen Vorwissen der Mitarbeiter abhängig. Die Lösung von QuickSpeech ermöglicht den Angaben zufolge individuell angepasstes Lernen über alle Berufsprofile und Hierachieebenen hinweg. In erster Linie gehe es dabei um umfassendes Produktwissen und Arbeitssicherheit. (apa/red)