Bauindustrie

Porr bekommt wieder einen vierten Vorstand

Der zweitgrößte heimische Baukonzern richtet in der Führungsebene wieder einen vierten Vorstandsposten ein, den ab 8. März Jürgen Raschendorfer besetzen wird.

Der börsennotierte Baukonzern Porr bekommt wieder einen vierten Vorstand. Nach dem Abgang von Chief Operating Officer (COO) Thomas Stiegler per Ende Jänner zieht Jürgen Raschendorfer ab 8. März in die Chefetage ein. Das hat der Aufsichtsrat laut einer Unternehmensmitteilung beschlossen. Er wird für die Bereiche Polen, Norwegen, Dubai und Katar, Tunnelbau sowie für die Infrastruktur verantwortlich sein.

Raschendorfer schloss sein Studium des Bauingenieurwesens an der Bergischen Universität Wuppertal 1999 als Diplomingenieur ab. Er begann seine Karriere bei Züblin, bis 2020 war er in verschiedenen Leitungsfunktionen für das internationale Baugeschäft in Deutschland, Niederlanden und Russland innerhalb der Strabag-Gruppe tätig. (apa/red)

Aktuell zur Porr:
Bahnbau: Großauftrag für die Porr in Polen >>   
Großauftrag: Strabag und Porr starten mit Ausbau der Wiener U-Bahn >>    
BBT-Streit: Landeshauptmann Platter fordert konkreten Zeitplan >>