Arbeitgeber-Ranking

Pfizer ist familienfreundlichstes Pharmaunternehmen

Europas größte Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu hat aktuell die familienfreundlichsten Arbeitgeber des Landes ausgezeichnet. Warum das Pharmaunternehmen Pfizer den ersten Platz belegt.

Robin Rumler, Geschäftsführer der Pfizer Corporation Austria in Wien (links); Martin Dallinger, Geschäftsführer der Pfizer Manufacturing Austria in Orth an der Donau (rechts)

Platz 1 in der Branche Chemie, Pharma, Medizin & Medizintechnik geht an Pfizer Austria. Daneben kann sich das Pharmaunternehmen mit Standorten in Wien und Orth an der Donau (Niederösterreich) über eine sensationelle Weiterempfehlungsrate von 98 Prozent freuen.

Das Ranking der familienfreundlichsten Unternehmen Österreichs basiert auf einer Studie der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu. kununu-User wurden anhand von 15 Fragen gebeten, den Wohlfühl- und Karrierefaktor sowie das Angebot familienfreundlicher Benefits ihres aktuellen oder ehemaligen Arbeitgebers zu beurteilen. Insgesamt flossen mehr als zwei Millionen Bewertungen zu über 175.000 Unternehmen in die Analyse ein.

Pfizer steht an der Spitze des Rankings in der Branche Chemie, Pharma, Medizin & Medizintechnik und darf sich somit als familienfreundlichstes Unternehmen der Branche sehen.

White Paper zum Thema

„Die Corona-Pandemie hat unsere Arbeitswelt grundlegend verändert – plötzlich war Arbeiten aus dem Home-Office an der Tagesordnung. Durch Lockdowns sind für viele unserer Mitarbeiter*innen gleichzeitig private Herausforderungen wie fehlende Betreuungsnetzwerke für Kinder hinzugekommen. Umso mehr freut es mich, dass wir gerade heuer mit dem 1. Platz für unsere familienfreundlichen Maßnahmen ausgezeichnet werden. Es zeigt, dass wir mit unserem Angebot am richtigen Weg sind“, erläutert Robin Rumler, Geschäftsführer der Pfizer Corporation Austria in Wien.

Martin Dallinger, Geschäftsführer der Pfizer Manufacturing Austria in Orth an der Donau ergänzt: „Ein positives Betriebsklima und die Freude an der Arbeit sind uns enorm wichtig. Wir wissen, dass dafür die Balance zwischen Beruf, Familie und Privatleben stimmen muss und sind bemüht, die notwendigen Rahmenbedingungen dafür zu bieten.“

Wertschätzendes Arbeitsumfeld ist gelebte Kultur

Pfizer beschäftigt in Österreich derzeit rund 500 Mitarbeiter an zwei Standorten: Dem Vertriebsstandort in Wien und dem Produktionsstandort für Impfstoffe in Orth an der Donau. Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben hat seit jeher einen hohen Stellenwert. „Wir haben vor über 10 Jahren das ‚Fair Play Team’ gegründet, ein Abteilungs-übergreifendes Team, das sich Themen wie Karenz und Wiedereinstieg, Gesundheitsförderung, Mentoring oder Diversity widmet. Dabei werden laufend Bedürfnisse der Mitarbeiter*innen erhoben und Verbesserungsmöglichkeiten evaluiert“, so Rumler.

Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie & Privatleben ist bereits seit vielen Jahren ein fixer Bestandteil der Unternehmenskultur und Führungscharta von Pfizer. So haben Maßnahmen wie etwa flexible Arbeitszeitmodelle, Beratung für Mitarbeiter*innen in schwierigen Lebensphasen, Mentoringprogramme und ein Buddysystem den Stellenwert von Familienfreundlichkeit schon vor Corona unternehmensintern gut verankert. Im Zuge der Corona-Pandemie wurde das Angebot an Maßnahmen erneut evaluiert. Um die Work-Life-Balance während der Pandemie bestmöglich zu unterstützen, ist es den Mitarbeiter*innen nun möglich, die Arbeitszeit noch flexibler an die Pandemie-bedingten Anforderungen wie Homeschooling anzupassen. Webinare zu Themen wie Stressmanagement oder organisatorische und ergonomische Beratung für das Home-Office unterstützen die Belegschaft fortlaufend auf sehr individueller Ebene.

„Wir wollen unseren Mitarbeiter*innen die bestmöglichen beruflichen und persönlichen Entwicklungsperspektiven bieten. Fairplay und gleiche Chancen für alle sind in unseren international gültigen Richtlinien verankert und gelebte Praxis“, erklärt Dallinger.

Ausgezeichnetes Engagement

Alle Maßnahmen für ein familienfreundliches Arbeitsumfeld werden laufend einer Evaluierung unterzogen. Neben einer jährlichen Mitarbeiter*innen-Umfrage stellt sich das Unternehmen seit 2011 dem staatlichen Gütezeichen „Audit berufundfamilie“ und wurde kürzlich erfolgreich re-zertifiziert. Weiters erhielt Pfizer als eines der ersten Unternehmen Österreichs das neue Zertifikat „equalitA“, das vom Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort für herausragende innerbetriebliche Frauenförderung vergeben wird.

„Bei Pfizer herrscht ein sehr professioneller und freundschaftlicher Spirit. Unsere Mitarbeiter*innen arbeiten gerne bei uns und empfehlen uns gerne weiter, wie auch das aktuelle Ranking widerspiegelt. Darauf bin ich sehr stolz“, so Rumler abschließend. (apa/red)