Maschinenbau

Petro Welt Technologies verdient dank Fracking mehr

Der heimische Ölfeldausrüster Petro Welt Technologies hat im ersten Halbjahr mehr Gewinn gemacht. Das frühere Catoil profitiert von der Förderung mit Fracking und neuen Kunden in Sibirien.

Die Petro Welt Technologies, bis August C.A.T. oil AG, hat im ersten Halbjahr 2016 dank zusätzlichen Geschäfts im Fracking und neuer Kunden in Sibirien mehr verdient. Der Vorsteuergewinn legte von 18,1 auf 18,7 Mio. Euro zu. Das Konzernergebnis um 16,5 Prozent auf 14,9 Mio. Euro, nicht zuletzt da die Steuerquote von 29 auf 20 Prozent sank, teilte das Unternehmen mit.

Frackingindustrie: Hoffen auf bessere Zeiten

Für 2016 erwartet das Management einen Umsatz von rund 293 Mio. Euro. Der operative Gewinn (EBIT) soll mit 38 bis 40 Mio. Euro über dem Vorjahreswert liegen. Zwar investieren die Unternehmen angesichts des niedrigen Ölpreises wenig, aber die Petro Welt Technologies hofft, dass der Investitionsrückstau seit 2014 dazu führt, dass in naher Zukunft wieder mehr Bohrlöcher gebraucht werden.

Das Eigenkapital wuchs im 1. Halbjahr um 30,1 Prozent auf 189,3 Mio. Euro, die Eigenkapitalquote von 48,3 Prozent zum Jahresende 2015 auf 53,2 Prozent per 30. Juni 2016. Der Umsatz stieg in Rubel, fiel aber aufgrund der Rubelabwertung in Euro gerechnet. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge