Habemus CFO!

Peter Kollmann wird neuer Verbund-Finanzvorstand

Selten wurde über eine Postenbesetzung in der heimischen Industrie derart lustvoll spekuliert - nun ist klar: Ab 2014 übernimmt Peter Kollmann den Posten des Finanzvorstands der Verbund AG. Die Verträge von Wolfgang Anzengruber, Johannes Sereinig und Günther Rabensteiner wurden wie erwartet bis 2018 verlängert.

Peter Kollmann (50) ist ab 1. Jänner 2014 neuer Finanzvorstand der Verbund AG. Die Bestellung hat am Dienstag der Aufsichtsrat vorgenommen. Derzeit nimmt CEO Wolfgang Anzengruber noch selbst die CFO-Agenden wahr. Die Verträge der drei bisherigen Vorstandsmitglieder - von CEO Anzengruber (56), Vize-CEO Johannes Sereinig (60) und Günther Rabensteiner (59) - wurden wie erwartet für eine weitere 5-Jahres-Periode von 2014 bis 2018 verlängert.

Kollmann (50) ist gebürtiger Oberösterreicher und arbeitet seit 2004 für die US-Investmentbank Merrill Lynch in Frankfurt mit Zuständigkeitsbereich Österreich. Davor war er zwölf Jahre bei Lehman Brothers tätig gewesen. Seit Tagen wurde der Banker als aussichtsreichster Kandidat für die wieder neu vorgesehene Funktion eines Verbund-CFO genannt, die Anzengruber seit seinem Antritt als Vorstandschef Anfang 2009 selbst ausgeübt hat.

45 Bewerbungen

Insgesamt gab es laut Verbund-Aufsichtsratspräsident Gilbert Frizberg 45 Bewerbungen für den Mitte Jänner ausgeschriebenen Posten, von denen sechs in die engste Wahl kamen. Beauftragt mit der Personalsuche war der Headhunter Egon Zehnder International. Vorigen Donnerstag tagte der Nominierungsausschuss des Verbund-Aufsichtsrates. An der börsenotierten Verbund AG hält die Republik Österreich 51 Prozent.

Chefetage nicht vergrößert

Damit nach einigen Jahren Pause wieder ein eigener CFO in den Verbund-Vorstand einziehen kann, ohne die Chefetage zu vergrößern, geht wie berichtet Verbund-Vorstandsdirektorin Gabriele Baumgartner-Gabitzer Anfang 2014 als neue Chefin an die Spitze der Verbund-Netztochter Austrian Power Grid - vor einer Woche erfolgte die Bestellung durch den APG-Aufsichtsrat.

Derzeit ist Baumgartner-Gabitzer im Verbund-Vorstand für Wasserkraft und Netze zuständig, Sereinig für Vertrieb und Handel und Rabensteiner für das internationale Geschäft des Stromkonzerns.

Anzengruber bleibt bis Jahresende Interims-CFO

Bereits Ende Juni scheidet Baumgartner-Gabitzer aus dem Verbund-Vorstand aus. Sie kann wegen der Unbundling-Bestimmungen im Strombereich rechtlich nicht sofort, sondern erst nach mindestens einem halben Jahr "cooling off"-Periode zur APG wechseln. Daher wird im zweiten Halbjahr 2013 das Verbund-Führungsteam nur aus drei Managern - Anzengruber, Sereinig und Rabensteiner - bestehen. Erst im Jänner 2014 stößt dann Kollmann als neuer Finanzvorstand dazu. Bis dahin werde Anzengruber noch weiterhin das Finanzressort betreuen, so eine Verbund-Sprecherin auf Anfrage der APA. (APA/red)

Verwandte tecfindr-Einträge