Paketlogistik

Paketdienste testen in Berlin Auslieferung per Fahrrad - auch in Wien

Die fünf großen Paketdienste in Deutschland testen ab Juni in Berlin die Zustellung per Fahrrad. Auch in Wien stellt DHL seit kurzem ebenfalls teils mit Lastenrädern zu.

Die fünf großen Paketdienste in Deutschland testen ab Juni in Berlin die Zustellung per Fahrrad. Auch in Wien stellt DHL seit kurzem ebenfalls teils mit Lastenrädern zu.

Im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg nutzen sie gemeinsam eine Fläche, von der aus die jeweiligen Boten die Pakete an die Empfänger verteilen, wie die Berliner Senatsverwaltung mitteilt.

Verkehrs- und Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos) erklärte, die letzte Liefer-Meile in den Stadtvierteln sei ein "idealer Einsatzort für Lastenräder".

Die Räder seien "sauber, sicher, leise und klimafreundlich". Statt brummender Diesel-Transporter hörten die Anrainer künftig häufiger das Klingeln der Lastenräder. Alle großen Logistikunternehmen beteiligten sich an dem Projekt: DHL, DPD, GLS, Hermes und UPS. "Ich bin sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit", erklärte Günther. Das Projekt läuft zunächst bis Mai 2019, es wird vom deutschen Umweltministerium gefördert. (afp/apa/red)

White Paper zum Thema