Logistik

Paketdienste-Check: DPD und GoExpress sind Österreichs beste Anbieter

114 Pakete, neun Anbieter: Das INDUSTRIEMAGAZIN hat für die Juni-Ausgabe Paket- und Expresspaketdienstleister unter die Lupe genommen. Wirklich überzeugen konnten nur zwei.

Von

Die gute Nachricht zuerst: Alle 114 Pakete, die INDUSTRIEMAGAZIN quer durch die Republik, nach Deutschland und in die Slowakei versandt hat, sind inhaltlich unbeschädigt. Die schlechte Nachricht: Ganze sieben Pakete haben ihren Empfänger nie erreicht – ein weiteres erst acht Tage nach Versand. Das ist das ernüchternde Ergebnis des Paketdienstleister-Checks, den INDUSTRIEMAGAZIN für die Juni-Ausgabe durchgeführt hat.

Überzeugend abgeschnitten haben bei dem Test der Expresspaketdienst GoExpress sowie der Anbieter DPD. Überdurchschnittlich ist die Leistung des Anbieters Hermes zu bewerten. Mit Durchschnittlich wurden die (eher teuren) Expressdienstleister TNT, FedEx und UPS bewertet. Eher enttäuschend die Leistung der Österreichischen Post sowie der mit großem Marketingaufwand auf den Markt gekommenen Deutsche-Post-Tochter DHL. Komplett durchgefallen ist der Anbieter GLS.

Alle Resultate lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von INDUSTRIEMAGAZIN oder online hier.

Verwandte tecfindr-Einträge