Beleuchtung

Optische Faser für Ambiente-Beleuchtung und individuelles Produktdesign

Leoni präsentierte auf der Messe SPS IPC Drives eine 360 Grad abstrahlende, optische Faser – die AmbientFiber. Die radiale Lichtverteilung über die gesamte Faserlänge stellt nicht nur einen entscheidenden Vorteil gegenüber der punktuellen LED-Beleuchtung dar, sondern bietet auch unbegrenzte Möglichkeiten im Bereich der Ambiente-Beleuchtung für Fahrzeuge und neue Ansätze im Produktdesign.

Beleuchtungsindustrie Leoni High-Tech-Produktion

Die Anwendungsbereiche der neuen optischen Faser sind extrem vielseitig: zum Beispiel zur Innen- und Notausgangsbeleuchtung in Flugzeugen, Schiffen und Zügen, auf dem Gebiet „Automation & Drives“ als visuelles Feedbacksystem oder zur Beleuchtung von Gebäuden im Bereich Architektur und Infrastruktur. Darüber hinaus ist Leonis AmbientFiber geeignet, um beispielsweise Kabel elektrischer Geräte oder Ladekabel zu illuminieren. Interessante Produktentwicklungen sind zudem auf dem Feld der sogenannten „Wearables“, also intelligenten Textilien oder Accessoires, denkbar, wie etwa leuchtende Warnwesten oder Schuhe. In Verbindung mit kleinsten Sensoren ist AmbientFiber auch in der Lage, Änderungen von Temperatur, Druck oder Luftfeuchtigkeit anzuzeigen.

Das auf der SPS IPC DRIVES, Europas führender Fachmesse für elektrische Automatisierung, ausgestellte 3D-Muster zeigte, welche Möglichkeiten AmbientFiber bietet und lieferte Inspiration für kundenspezifische Lösungen unterschiedlicher Anwendungsbereiche: Der Lichtwürfel zeigte die verschiedenen Zustände der Faser – so könnte eine rote Färbung als Warnsignal dienen, das Gebäude zu verlassen, Grün signalisieren, dass der optimale Zustand vorliegt oder auch andere Farben mit entsprechenden Signalen belegt werden.

AmbientFiber für intelligente Fahrsicherheit

In der Automobilbranche eignet sich die Lösung von Leoni zur Innen- und Außenbeleuchtung im Fahrzeug sowie an der Innenseite der Türen, im Fahrzeuginnenraum und an der Mittelkonsole. Durch die homogene Lichtverteilung und die unterschiedliche Farbgebung sowie Farbverläufe können dunkle Bereiche innerhalb des Fahrzeuginnenraums ausgeleuchtet werden. In ansprechendem Design lässt sich durch die Lichteffekte die Fahrzeugmarke hervorheben.

Durch die funktionale Integration von Positionssensoren in Bereichen des Kabelsatzes kann darüber hinaus der Status des Sitzgurts abgelesen werden – dieser wird durch einen Verschlussschalter, einem kontaktlosen Sensor, erkannt. In Gefahrensituationen signalisiert dem Fahrer ein rotes Warnlicht, dass er sich anschnallen muss, während das normale Ambiente-Licht optimale Sicherheit anzeigt.

Variable Faserquerschnitte für optimale Beleuchtung

Die optische Faser besteht im Kern aus Quarzglas, wodurch keine Verfärbungseffekte oder unerwünschte Reaktionen auf Sonnenlichteinwirkung entstehen – Verdunklungseffekte können so ausgeschlossen werden. Unterschiedliche Faserquerschnitte ermöglichen eine optimale Biege- und Beleuchtungsqualität. Durch die Größe des Faserkerndurchmessers lässt sich außerdem die Intensität des Beleuchtungseffekts individuell gestalten: Kleine Faserkerndurchmesser sorgen für besonders feine Linien, während große Durchmesser ein stärkeres Ergebnis erzielen. Abhängig von der Lichtquelle lassen sich eine Vielzahl von Farben darstellen. Darüber hinaus ist die radial abstrahlende Beleuchtungsfaser leicht zu installieren und bietet mit kundenspezifischen Kabelformen große Freiheitsgrade im Design.