Konjunktur

Österreichs Industrie boomt: Produktion stieg bis November um 7,4 Prozent

Die heimische Industrie steuert für 2017 auf ein Rekordjahr zu. Die Umsätze des Produzierenden Bereichs stiegen in den ersten elf Monaten 2017 um 7,4 Prozent auf 252,9 Milliarden Euro

Sachgüterproduktion: Ein Plus von 8,1 Prozent bis November 2017

Österreichs Industrie boomt - und die Sachgüterproduktion besonders, wie die Statistik Austria am Donnerstag mitteilte. So stiegen die Umsätze des Produzierenden Bereichs in den ersten elf Monaten des Vorjahres um 7,4 Prozent auf 252,9 Milliarden Euro. Am Bau war das Produktionsplus mit 4,1 Prozent geringer als in der Sachgüterproduktion (+ 8,1 Prozent).

Ende November 2017 waren in 65.283 Unternehmen (+1,5 Prozent im Jahresvergleich) 951.355 unselbstständig Beschäftigte (+0,7 Prozent) tätig. Der Verdienstsumme (inklusive Brutto-Sonderzahlungen und Brutto-Abfertigungen) in Höhe von etwa 36,2 Mrd. Euro (+2,8 Prozent) stand ein geleistetes Arbeitsvolumen von rund 1.372,8 Millionen Arbeitsstunden (+1,5 Prozent) gegenüber.

Verwandte tecfindr-Einträge