Förderungen

Österreichs Chemieindustrie investiert fast 900 Millionen in Forschung

Österreichs Chemieindustrie investiert jährlich fast 900 Mio. Euro in die Erforschung neuer Technologien, Produkte und Verfahren. Geld vom Staat sei weiter wichtig, so der Branchenverband.

Förderungen Forschung Standort Österreich Chemische Industrie

Österreichs Chemieindustrie investiert jährlich fast 900 Mio. Euro in die Erforschung neuer Technologien, Produkte und Verfahren. 2017 waren es 876 Mio. Euro, wie der Fachverband der Chemischen Industrie bekannt gab - um 6,2 Prozent mehr als im vorangegangenen Analysezeitraum 2015.

In den letzten Jahren habe die Branche die Beschäftigung im Bereich F&E um rund 11 Prozent auf knapp 4.000 Menschen aufgestockt. Für den Anstieg der Forschungstätigkeit seien Maßnahmen wie die Forschungsprämie maßgeblich mitverantwortlich, daher müsse sie in ihrer jetzigen Form beibehalten werden. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge