Beteiligungsgesellschaft der Republik

ÖBAG: Das Comeback der Verstaatlichten?

Die Entscheidung ist erstaunlich für eine wirtschaftsliberale Regierung: Mit der neugeschaffenen Staatsholding ÖBAG will man sich aktiv nach Beteiligungen umsehen, Privatisierungen soll es keine mehr geben. Dabei gerät schon die Postenbesetzung zur Farce.

Von

Verwandte tecfindr-Einträge