Kraftwerke

Oberösterreichische Energie AG kauft fünf Wasserkraftwerke

Der Versorger Energie AG übernimmt fünf Wasserkraftwerke an der Mittleren Traun. Verkäufer ist die finnische Konzernmutter des Papierherstellers UPM Steyrermühl. Allerdings müssen Behörden noch zustimmen.

Die Energie AG Oberösterreich übernimmt von der finnischen Konzernmutter UPM der Papierfabrik Steyrermühl fünf Wasserkraftwerke an der Mittleren Traun mit einem Regelarbeitsvermögen von rund 30 GWh. Der entsprechende Vertrag wurde im März unterzeichnet, dem Verkauf müssen aber noch die Behörden zustimmen. Dies teilten beide Unternehmen mit.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Energie AG betreibt künftig 44 Wasserkraftanlagen - 35 Laufkraftwerke und 9 Speicherkraftwerke - in Oberösterreich, Salzburg und der Steiermark.

Mit den fünf neuen Werken können 9.000 Haushalte mit Strom versorgt werden. "Diese Stärkung der Eigenerzeugung ist wichtig, damit wir für die Herausforderungen in den kommenden Jahren gerüstet sind", erklärte Energie-AG-Generaldirektor Werner Steinecker. (APA/red)

Verwandte tecfindr-Einträge