Autozulieferer

Neues Entwicklungszentrum von ZKW und LG in Südkorea - Produktion in China

Der niederösterreichische Hersteller ZKW hat eine neue Niederlassung in Südkorea eröffnet. Gleichzeitig integriert ZKW die Produktion von Rückleuchten seiner koreanischen Konzernmutter LG Electronics in China.

Seit Dezember besitzt die ZKW Group eine Niederlassung im koreanischen Incheon in der Nähe von Seoul. Damit erweitert der Lichtsysteme-Hersteller sein Angebot um das Rückleuchten-Geschäft von LG Electronics. Der neue Standort dient als Entwicklungszentrum und Vertriebsbüro für die Bereiche Lichttechnik, Elektronik und Design. Ziel ist es, das Geschäft auf dem koreanischen Automotive-Markt und im Asien-Pazifik-Raum weiter auszubauen. Zukünftig sollen Sensoren für Assistenzsysteme für autonomes Fahren auch in Rückleuchten eingebaut werden.

Darüber hinaus integriert ZKW die Rückleuchten-Produktion von LG Electronics im chinesischen Ningbo. „Die neuen Standorte ergänzen unser Portfolio um den strategisch wichtigen Bereich der Rückleuchten. Sie sind ein weiterer Meilenstein in Richtung eines 360-Grad-Angebots für die Automotive-Industrie“, erläutert Oliver Schubert, Geschäftsführer von ZKW.

Bereits bei der Übernahme von ZKW durch LG im Jahr 2018 wurde vereinbart, dass man gemeinsam den Geschäftsbereich „Exterior Lighting for Automotive“ weiterentwickelt und die Kernkompetenz Frontscheinwerfer von ZKW mit dem Rückleuchten-Geschäft von LG zusammenführt.

White Paper zum Thema

Damit entwickle sich das niederösterreichische Unternehmen "zum Kompetenzzentrum für Licht im Vehicle-Solution Segment von LG Electronics", so ZKW.

Das Rückleuchten-Geschäft sei "eine strategisch wertvolle Komponente, weil wir bisher in diesem Segment noch nicht aktiv waren", so Schubert. Bis Ende 2020 soll auf rund 80 Mitarbeiter aufgestockt werden. Sie entwickeln Lichtsysteme mit Schwerpunkt auf Rückleuchten.

Rückleuchten-Fertigung in China

Die bis dato entwickelten Rückleuchten werden im chinesischen Ningbo gefertigt. Bisher wurde der Produktionsstandort in Ningbo von LG Electronics‘ Vehicle Solution geführt und geht nun in die Verantwortung von ZKW über.
Ningbo ist die verlängerte Werkbank des bestehenden ZKW Standorts in Dalian. Beide Fertigungsstätten liegen in der Nähe von strategisch wichtigen Handelsknotenpunkten. „Die Übernahme des Werks in Ningbo macht ZKW zum Komplettanbieter für Frontscheinwerfer und Rückleuchten. Wir streben ein starkes Wachstum im asiatischen Markt an und wollen verstärkt lokale Kunden vor Ort beliefern. Dabei profitieren wir von der intensiven Vernetzung von LG“, sagt Schubert.

(red)

Verwandte tecfindr-Einträge