Blockchain

Neue Lösung aus Österreich gegen milliardenschweren Diebstahl von Bitcoin & Co

Bei Kryptogeld wie Bitcoin werden inzwischen pro Quartal Summen in Milliardenhöhe gestohlen. Eine Firma der Österreichischen Staatsdruckerei legt jetzt eine Lösung vor, die den Zugang zu den Wallets fälschungssicher machen soll - und das 100 Prozent offline.

Der Diebstahl von digitalen Währungen hat ein Milliardenausmaß erreicht. Allein zwischen Jänner und März dieses Jahres wurde Kryptogeld im Wert von 1,2 Miliarden US-Dollar gestohlen, heißt es bei der amerikanischen Cybersecurity-Firma Ciphertrace. Die bekannteste Art von Kryptogeld, das auf einer Blockchain basiert, ist Bitcoin.

Das große Problem vieler digitaler Währungen sind sind sogenannte "Hot Wallets". Bei diesen Konten für Kryptogeld ist der "private key" auf Börsen verwahrt oder auf andere Weise mit dem Internet verbunden.

Nun legt eine Firma aus Österreich eine neue Lösung vor, die den Diebstahl solcher Schlüssel verhindern soll. Diese Firma heißt Youniqx Identity und ist ein Tochterunternehmen der Österreichischen Staatsdruckerei.

White Paper zum Thema

Ihr Produkt trägt den Namen "Chainlock" und ist nach Abgaben der Firma eine fälschungssichere Lösung für Coldwallets, mit der sich digitale Währungen wie Bitcoin sicher offline verwahren lassen. Dabei sind die kryptografischen Schlüssel nur dem Nutzer bekannt. Hier folgend weitere Angaben vom Unternehmen zu diesem Dienst.

Eckdaten zu Anwendungen im Bereich B2B

  • Schlüsselgenerierung im Hochsicherheitsbereich: Der zum Patent angemeldete Generierungsprozess stellt sicher, dass keine Person jemals das Schlüsselpaar einsehen kann – auch nicht Youniqx-Mitarbeiter.
  • Sicher vor Fälschung: Das Sicherheitssiegel schützt vor unbemerktem Auslesen.
  • 100 Prozent offline: Unautorisiertes Auslesen des private keys via Internet, WLAN, NFC, Cryptolocker, Scammer etc. ist völlig ausgeschlossen.
  • Wasserfest und hitzebeständig: Die neue Chainlock-Card ist robust und handlich im Scheckkartenformat.
  • 100 Prozent Unabhängigkeit: Die durch Forks entstandenen Coins kommen dem Eigentümer des private keys zugute.
  • Einfache Anwendung: Es ist kein IT-Fachwissen notwendig (App unter chainlock.com/app).
  • 100 Prozent Nutzerautonomie: Nur der User hat die Hoheit über den private key.

Eckdaten zu zu Anwendungen im Bereich B2C

  • Chainlock ist über verschiedene Partner wie Tokenize Exchange Singapore und Coinfinity in Zentraleuropa erhältlich.
Blockchain, Bitcoin, Youniqx, Identity, Chainlock, Coldwallet, OeSD, Österreichische, Staatsdruckerei, Krypto, Kryptowährung, Cyber, Cyberkriminalität, Sicherheit, Security © OeSD / APA-Fotoservice Hörmandinger

Aktuell zu diesem Thema:
Österreichische Post präsentiert erste Blockchain-Briefmarke der Welt >>  
Österreichische Logistiker starten großes Projekt auf einer Blockchain >>

Eckdaten zur Österreichischen Staatsdruckerei

Die Österreichische Staatsdruckerei Gruppe ist ein österreichisches Hochsicherheitsunternehmen mit Schwerpunkt auf sichere Identitäten. Als Komplettanbieter für ID-Services und eGovernment sorgt das Unternehmen für die Entwicklung, Implementierung und Bereitstellung von Personalisierungslösungen für Identitätsdokumente, wie beispielsweise den hochsicheren österreichischen Reisepass.

Eckdaten zur Firma Youniqx Identity

2018 wurde das Portfolio der Österreichischen Staatsdruckerei mit dem Portfolio der Firma Youniqx Identity AG um Lösungen für sichere digitale Identitäten erweitert. Dieses Unternehmen bietet den MICK (My Identity Check), hochsichere Video-Ident-Services, MIA (My Identity App), das weltweit erste System für integriertes Identitätsmanagement sowie jetzt auch einen "private key" namens Chainlock.

(red)

Blockchain, Bitcoin, Youniqx, Identity, Chainlock, Coldwallet, OeSD, Österreichische, Staatsdruckerei, Krypto, Kryptowährung, Cyber, Cyberkriminalität, Sicherheit, Security © OeSD / APA-Fotoservice Hörmandinger
Blockchain, Bitcoin, Youniqx, Identity, Chainlock, Coldwallet, OeSD, Österreichische, Staatsdruckerei, Krypto, Kryptowährung, Cyber, Cyberkriminalität, Sicherheit, Security © OeSD / APA-Fotoservice Hörmandinger

Aus der Branche:

Doka holt Finanztechnologiekonzern Wirecard als Partner >>

Wie Alukönigstahl-Chef Stefan Grüll an einem globalen Blockchain-Standard für den Stahlhandel schraubt >>

Bitcoin-Währung verursacht mehr Kohlendioxid als Jordanien >>

Verwandte tecfindr-Einträge