Kraftwerkbau

Nächster Großauftrag für die Kraftwerksparte von Siemens

Mitten in den Vorbereitungen für die Kündigung von tausenden Mitarbeitern bekommt Siemens wieder einen Großauftrag zum Bau eines Kraftwerks. Durchaus heikel ist der Auftraggeber: Russland.

Kraftwerkbau Siemens Deutschland Russland Russland-Sanktionen

Siemens hat einen Auftrag für den Bau eines Gas- und Dampfkraftwerks in Russland erhalten. Das Auftragsvolumen beträgt einschließlich Servicevertrag 380 Mio. Euro, teilte Siemens mit. Das Kraftwerk soll im Mai 2021 in Betrieb gehen.

Siemens will in der Kraftwerkssparte 6.100 Arbeitsplätze streichen. Sie gehört zwar noch zu den umsatzträchtigsten Geschäftsfeldern, aber der Markt für große Gasturbinen ist in den vergangenen Jahren um 40 Prozent, für Dampfturbinen um 70 Prozent geschrumpft. (dpa/apa/red)

Mehr dazu:
Machtkampf bei Siemens: Die 7 wichtigsten Antworten >>
Kraftwerksparte von Siemens: Kündigungen trotz neuem Großauftrag >>
Auch GE streicht in der Kraftwerksparte tausende Stellen in Europa >>

White Paper zum Thema

Aktuell zu Siemens:
Joe Kaeser: "Digitale Fabrik" wird nicht verkauft >>
Weiterhin Probleme mit dem Zugsicherungssystem ETCS >>

Verwandte tecfindr-Einträge