Bauindustrie

Nach Verlagerung aus Vorarlberg: Gaulhofer baut in der Steiermark aus

Der steirische Fensterhersteller Gaulhofer baut seine Produktion am Stammsitz Übelbach bei Graz deutlich aus. Investiert wird in zwei neue Produktionshallen. Der Transport der Maschinen aus Vorarlberg soll im Dezember abgeschlossen sein.

Bauindustrie Gaulhofer Standort Steiermark Standort Vorarlberg

Der steirische Fenster- und Türensteller Gaulhofer baut seine Produktion - auch bedingt durch die Verlagerung der Herstellung aus dem vorarlbergischen Mäder - am Stammsitz Übelbach bei Graz aus. Rund fünf Mio. Euro werden dabei in den Bau einer neuen Halle und in die Adaptierung einer bestehenden investiert. Die Verbringung der Maschinen aus Mäder nach Übelbach soll im Dezember abgeschlossen sein.

Die Verlegung an den Stammsitz nach Übelbach (Bezirk Graz-Umgebung) war im Frühjahr 2018 von Eigentümern, Aufsichtsrat und Geschäftsführung beschlossen worden, wie Gaulhofer mitteilt. Den rund 60 Mitarbeitern der Kunststofffenster-Herstellung in Mäder war laut Medienberichten angeboten worden, mit der Produktion mit zu übersiedeln.

Zwei neue Hallen und einfachere Logistik

Für die Kunststofffenster-Produktion wird eine neue Halle gebaut und eine bestehende adaptiert. Die Produktion der Fenster soll dann im Jänner 2019 anlaufen. Damit würden rund 60 Arbeitsplätze geschaffen, man suche aktuell noch nach Mitarbeitern, hieß es.

White Paper zum Thema

Durch die Zentralisierung werde die Logistik vereinfacht, der Koordinationsaufwand zwischen Vorarlberg und der Steiermark und lange Transportwege fielen weg. Mit Übelbach als alleinigem Produktionsstandort für alle Produkte aus Holz und Kunststoff würden Synergien und Kosteneffizienz das Betriebsergebnis positiv beeinflussen. Außerdem könne man je nach Auftragslage Beschäftigte flexibel zwischen der Kunststoff- und Holz-Fensterproduktion einsetzen.

Hauptmärkte Österreich mit Südtirol, Deutschland und die Schweiz

Die Hauptmärkte Österreich, Deutschland, Schweiz und Südtirol stellten weiterhin den Umsatzmotor dar. Die Produktpalette umfasst Holzfenster, Holz-Alu-Fenster, Kunststofffenster und Kunststoff-Alu-Fenster, rahmenlose Ganzglas-Lösungen sowie Haustüren und Sonnenschutz. In der steirischen Zentrale in Übelbach wird seit 1919 produziert - zukünftig mit 380 Mitarbeitern. 2016 wurden laut Firmen-Compass in der Gruppe rund 58,21 Mio. Euro umgesetzt. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge