Chemische Industrie

Milliardendeal: BASF verkauft Pigmentgeschäft nach Japan

Der deutsche Chemiekonzern BASF veräußert seine Sparte für Pigmente an den japanischen Chemiehersteller Dic, der dafür knapp eine Milliarde Euro zahlen will.

Chemische Industrie BASF Deutschland Japan Verkauf Martin Brudermüller

Der deutsche Chemiekonzern BASF veräußert wie erwartet sein Pigmentgeschäft nach Japan. Käufer ist der Chemiehersteller Dic, der für die Sparte 985 Mio. Euro hinlegen will, wie das Unternehmen in einer Pflichtmitteilung an die japanische Börse mitteilte.

Das Geschäft soll bis Ende 2020 abgeschlossen werden, sofern es die entsprechenden Genehmigungen der Regulierungsbehörden erhält. Über entsprechende Verkaufspläne von BASF-Chef Martin Brudermüller an die Dic-Tochter Sun Chemical war zuvor bereits spekuliert worden. (dpa/apa/red)