Schiffbau

Milliardenauftrag für Thyssenkrupp und Embraer in Brasilien

Die Schiffbausparte des deutschen Stahlkonzerns Thyssenkrupp hat mit ihrem Partner Embraer einen Großauftrag in Brasilien gewonnen. Dabei geht es um den Bau von vier Korvetten mit einem Auftragsvolumen von geschätzten 1,6 Milliarden Dollar.

Die Marinesparte von Thyssenkrupp erhält mit ihrem Partner Embraer einen Großauftrag der brasilianischen Marine. Das Konsortium sei als bevorzugter Bieter für den Bau von vier Korvetten ausgewählt worden, wie Thyssenkrupp Marine Systems (TKMS) und Embraer mitteilten. Die Verteidigungsschiffe sollen zwischen 2024 und 2028 ausgeliefert werden.

Früheren Angaben zufolge soll die Bestellung ein Volumen von 1,6 Milliarden US-Dollar (1,4 Mrd. Euro) haben. Eigentlich hatte der Auftrag bereits Ende vergangenen Oktober vergeben werden sollen, die Bekanntgabe wurde aber verschoben, damit die Bieter ihre Angebote noch einmal überarbeiten konnten. (dpa/apa/red)

Aktuell zu Thyssen:
EU prüft Fusion: Thyssen und Tata fordern mehr Zeit >>   
Thyssen: Aufspaltung des Konzerns notfalls auch ohne Tata Steel >>
Thyssenkrupp gewinnt Großauftrag in Ägypten >>