Personalia

Microsoft Österreich hat eine neue Chefin

Am 1. Juli hat Dorothee Ritz die Geschäftsführung von Microsoft Österreich übernommen. Sie folgt damit Georg Obermeier nach, der Microsoft Österreich nach knapp vier Jahren verlässt, um unternehmerisch tätig zu werden.

IT Microsoft Menschen Dorothee Ritz

"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe als General Managerin bei Microsoft Österreich, in der ich meine jahrelange internationale Erfahrung im Unternehmen einbringen kann. Mein Ziel ist es, unsere ‚mobile first, cloud first‘ Strategie fortzusetzen und gemeinsam mit einem starken Team die digitale Transformation in Österreich aktiv mitzugestalten", so Dorothee Ritz über ihre neue Rolle als General Managerin von Microsoft Österreich.
 
Ritz startete ihre Karriere bei Microsoft im Jahr 2004 und war acht Jahre als General Manager Consumer und Online in der Geschäftsleitung bei Microsoft Deutschland tätig. Als Senior Director Business Strategy trug sie parallel auch internationale Führungsverantwortung bei Microsoft International.
 
Vor ihrem Eintritt bei Microsoft Deutschland war Dorothee Ritz acht Jahre lang für den internationalen Medienkonzern Bertelsmann AG im Bereich Neue Medien in zahlreichen Ländern tätig. Außerdem gehörte sie dem Gründungsteam von AOL Europa an, bevor sie 1998 in die Geschäftsführung von AOL Australien in Sydney wechselte. Später übernahm Ritz für Bertelsmann in London die weltweite Umsetzung der strategischen Marketing-Allianzen mit AOL Time Warner, Telefonica, Terra Lycos Inc. und Lycos Europa. Weiters engagiert sich Dorothee Ritz im Vorstand der gemeinnützigen Kinderhilfsorganisation Plan International Deutschland.
 
Die 47-Jährige hat in München und London Rechtswissenschaften studiert, widmete sich dabei dem Schwerpunkt Online-Recht und mit dem Doktortitel abgeschlossen. Dorothee Ritz ist verheiratet und Mutter zweier Kinder.