Chemische Industrie

Merck investiert über 7 Milliarden in Spittal

Der Pharmakonzern Merck wird bis 2017 die Produktion eines Vitamin-D-Präparats von Darmstadt nach Spittal an der Drau verlegen und damit 30 zusätzliche Stellen für Chemie-Laboranten schaffen, so der "Kurier". Für die Erweiterung werden 7,6 Millionen Euro investiert. Ausschlaggebend seien eher Kapazitätsgründe als die Kosten.

Merck Standort Chemische Industrie Pharma Pharmaindustrie

2017 sollen von Merck zwei Milliarden Tabletten in Spittal produziert und zu 90 Prozent exportiert werden. Außerdem gebe es Überlegungen, mehr Platz für Forschung und Entwicklung zu schaffen und Projekte aus Indien zurück nach Europa zu holen. (apa)