Deutschland

Maschinenbauer Singulus kann Verluste dank Solartechnik verringern

Der deutsche Maschinenbauer Singulus kann seine Verluste dank guten Geschäften im Solarbereich verringern. Der Konzern baut Maschinen für Dünnschicht-Solarmodule.

Singulus Maschinenbau Photovoltaik Solaranlagen Ergebnisse Deutschland

Vor allem dank guter Geschäfte im Solarbereich läuft es beim deutschen Maschinenbauer Singulus besser. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) fiel im vergangenen Jahr mit minus 1,2 Mio. Euro zwar wieder negativ aus, das Minus war aber deutlich niedriger als 2016 (minus 17,4 Mio. Euro), wie das Unternehmen mitteilt. Der Umsatz stieg um fast ein Drittel auf 91,2 Millionen Euro. Singulus beschäftigt 318 Mitarbeiter.

Singulus habe in wichtigen Bereichen des Solarmarkts eine führende Position im internationalen Wettbewerb erreicht, sagte Vorstandschef Stefan Rinck laut Mitteilung.

Der Konzern baut unter anderem Maschinen, mit denen Dünnschicht-Solarmodule beschichtet werden können. Zudem soll die Medizintechnik-Sparte ausgebaut werden.

Für 2018 plant das Unternehmen eine weitere Umsatzsteigerung, das operative Ergebnis soll im mittleren einstelligen Millionenbereich positiv ausfallen. (dpa/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge