Hintergrund

(5) Können Mitarbeiter nicht einfach in andere Werke wechseln?

Siemens will knapp 7.000 Stellen streichen, davon viele in Deutschland und in Wien. Wie passt das zu den Milliardengewinnen des Konzerns? Und wie erfolgversprechend ist die Linie der Gewerkschaft? Hier die sieben wichtigsten Antworten.

Könnte Siemens die Mitarbeiter angesichts der guten Geschäftslage nicht einfach anderswo beschäftigen?

Nicht alle. Wie eben erwähnt betreffen die Kürzungspläne vor allem Hochqualifizierte wie Ingenieure IT-Fachkräfte.  

Nach offiziellen Angaben hat Konzern in Deutschland im Schnitt 1.000 offene Stellen. Doch hochqualifizierte Spezialisten mit jahrelanger Ausbildung lassen sich nicht einfach so versetzen: Ein Kraftwerksplaner mit Montageerfahrung in Nordafrika werde nicht über Nacht zum Programmierer für Industrieanlagen.

Verwandte tecfindr-Einträge