Luftfahrt

Lufthansa setzt mehr und mehr Flieger ein

Die Lufthansa fährt ihren Flugbetrieb verstärkt hoch und will bis Ende Oktober mehr als 380 Flugzeuge einsetzen. Damit wäre dann bei der Konzernmutter der AUA die Hälfte der Flotte wieder in der Luft.

Die AUA-Mutter Lufthansa fährt ihren Flugbetrieb verstärkt hoch und will bis Ende Oktober mehr als 380 Flugzeuge einsetzen. "Damit ist wieder die Hälfte der Flotte der Lufthansa Group in der Luft", erklärte der Konzern. Dies seien 200 Flugzeuge mehr als noch im Juni.

"Nach und nach öffnen sich die Grenzen wieder. Die Nachfrage steigt, kurz- und auch langfristig", sagte Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister. Auch die AUA kündigte an, mehr Ferienflüge anzubieten.

Wegen der Corona-Pandemie lag der Flugbetrieb der Airline weitgehend brach. Die Lufthansa musste mit bis zu neun Milliarden Euro Staatshilfe gerettet werden. Die AUA erhielt 600 Mio. Euro. (reuters/apa/red)