Luftfahrt

Lufthansa könnte Brussels Airlines verkaufen oder Pleite gehen lassen

Nach einem Bericht der Zeitung "La Libre Belgique" zieht die AUA-Mutter Lufthansa eine Pleite oder einen Verkauf ihrer belgischen Tochter Brussels Airlines in Betracht.

Nach einem Bericht der Zeitung "La Libre Belgique" zieht die AUA-Mutter Lufthansa eine Pleite oder einen Verkauf ihrer belgischen Tochter Brussels Airlines in Betracht. Am Montag sollten die Gespräche mit der belgischen Regierung über staatliche Finanzhilfe für die unter der Coronakrise leidende Airline weitergehen, hieß es mit Verweis auf anonyme Quellen.

Die Lufthansa erklärte, sie wolle sich zu Spekulationen nicht äußern. Die Airline verhandelt mit Belgien schon länger über einen staatlich garantierten Kredit in Höhe von 300 bis 400 Millionen Euro. Die schon vor der Krise schwache Fluggesellschaft will ihre Flotte um 30 Prozent verringern und sich von etwa 1.000 der rund 4.200 Beschäftigten trennen. (reuters/apa/red)