Magna Steyr

Lob vom ÖVK für den Jaguar I-Pace

Der Österreichische Verein für Kraftfahrzeugtechnik ist voll des Lobes über das Elektroauto I-Pace der britischen Edelmarke Jaguar, das von Magna Steyr in Graz gefertigt wird. In Kürze gibt es beim ÖVK einen Vortrag zu technischen Details des Fahrzeugs.

Der Jaguar I-Pace ist das erste voll elektrische Fahrzeug der Oberklasse eines traditionellen Automobilherstellers. Es wurde von Grund auf neu entwickelt.

Veranstaltung Mitte Oktober in Wien

In einem vom Österreichischen Verein für Kraftfahrzeugtechnik veranstalteten Vortrag am 16. Oktober im Haus der Industrie am Wiener Schwarzenbergplatz sollen die technischen Neuerungen dieses Fahrzeugs vorgestellt werden.

Diese seien dem Hersteller zufolge eine bessere Raumausnutzung und bessere Fahreigenschaften wegen unabhängigen Antriebsmotoren an Vorder- und Hinterachse sowie ein vergrößerter Radstand.

Die wesentlichen Komponenten, wie Motoren und die Batterie, wurden von Jaguar Land Rover selbst entwickelt. Die Motoren seien dem Hersteller zufolge konzentrisch aufgebaut und hätten "einen sehr hohen Wirkungsgrad und eine hohe Leistungsdichte". Von der Aluminiumkarosserie bis zur Wärmepumpe seien alle Komponenten auf niedrigen Antriebsenergiebedarf optimiert worden.

White Paper zum Thema

Entwicklung durch ein unabhängiges Team

Auch beim Entwicklungsprozess habe man sich entschieden, neue Wege zu gehen, so der Hersteller: Ein autonomes Team, in dem alle wesentlichen Funktionen räumlich zusammengefasst gewesen seien, habe "weitgehende Entscheidungsfreiheit und durch kurze Wege eine sehr effiziente Kommunikation" gehabt. So habe die Entwicklung des Fahrzeugs nur vier Jahre betragen.

(red)

Aktuell zu Magna Steyr:
Weltpremiere bei Magna: Der elektrische Jaguar aus Graz >>  
Magna weitet Montage in Graz 2018 stark aus >>

Jaguar, Jaguar, I-Pace, Jaguar, Land, Rover, Magna, Magna, Steyr, Elektroauto, Grafik, Technik, Technische, Daten © Jaguar

Verwandte tecfindr-Einträge