Oberösterreich

Linzer Baukonzern Swietelsky ist jetzt eine Aktiengesellschaft

Die Linzer Swietelsky Baugesellschaft m.b.H. wurde zur Swietelsky AG umfirmiert. Der Geschäftsführer Weidlinger wird damit neuer Vorstandsvorsitzender.

Standort Oberösterreich Strategie Swietelsky Bauindustrie

Die Linzer Swietelsky Baugesellschaft m.b.H. wurde zur Swietelsky AG umfirmiert. Die Änderung der Rechtsform habe keine Auswirkungen auf die Eigentümerstruktur und deren Beteiligungsverhältnisse, teilte Aufsichtsratsvorsitzender Günther Grassner mit.

Auch für die Mitarbeiter blieben laut Aussendung bestehende Verträge oder Betriebsvereinbarungen aufrecht. Die bisherigen vier Geschäftsführer wurden Mitglieder des Vorstandes der neuen Aktiengesellschaft, von ihnen übernahm Karl Weidlinger den Vorstandsvorsitz.

Der international tätige Baukonzern wolle sich so "strukturell fit für zukünftige Herausforderungen machen". Mit rund 10.300 Mitarbeitern erwirtschaftete der Konzern zuletzt mehr als 2,8 Mrd. Euro Umsatz. (apa/red)

White Paper zum Thema

Zum Unternehmen:
Zahlreiche Geständnisse beim heimischen Baukartell >>
Swietelsky übernimmt zwei oberösterreichische Firmen >>  
Baukonzern Swietelsky: Feierliches "Andrehen" beim Semmering-Basistunnel >>

Verwandte tecfindr-Einträge