Klüber

Leistungsstarke Gleitlacke ohne schädliche Lösungsmittel

Neue Oberflächenbeschichtung schützt effizient gegen Reibung und Verschleiß

Produktion Klüber Lubrication Austria High-Tech-Produktion

Die neuen Gleitlacke können zur Lebensdauerschmierung von Stahl/Stahl-, Stahl/Kunststoff- und Elastomer-Reibpaarungen in nahezu allen Branchen eingesetzt werden.

Gleitlacke sind eine effiziente Methode, um Bauteile wirksam und dauerhaft gegen Reibung und Verschleiß zu schützen. Die Festschmierstoffe sorgen für trockene, saubere und schmutzabweisende Oberflächen über die gesamte Lebensdauer der Komponenten. Hochleistungs-Gleitlacke für sehr lange Bauteillebensdauern enthalten jedoch meist als Lösemittel N-Ethyl-Pyrrolidon (NEP) oder gar das in früheren Zeiten eingesetzte N-Methyl-Pyrrolidon (NMP), die als CMR-Substanzen gelten (CMR = carzinogen, mutagen, reproduktionstoxisch).

Mit Klübertop TP 47-391 A/B und Klübertop TP 48-311 A/B ist Klüber Lubrication die Entwicklung von zwei Hochleistungsgleitlacken gelungen, die ohne diese schädlichen Substanzen auskommen. Während Klübertop TP 47-391 A/B auf extreme Abriebfestigkeit getrimmt ist, zeichnet sich Klübertop TP 48-311 A/B zusätzlich durch verbesserte niedrige Reibwerte aus. Auch die Beschichtung von Zink-Lamellen-Grundierungen ist hiermit gut durchführbar.

„Unsere neuen Produkte können in nahezu allen Industrien zur Lebensdauerschmierung von Stahl/Stahl-, Stahl/Kunststoff- sowie Elastomer-Reibpaarungen verwendet werden“, erklärt Rudolf Zechel, Project Manager Business bei Klüber Lubrication. „Im Vordergrund steht hier die extreme Langzeitbeständigkeit mit unschädlichen Rohstoffen.“

White Paper zum Thema

Darüber hinaus sind die neuen 2-Komponenten-Gleitlacke sehr widerstandsfähig gegenüber aggressiven Medien und schützen die beschichteten Bauteile zusätzlich vor Korrosion. In automatischen Montagelinien bieten die neuen Gleitlacken außerdem den Vorteil, dass damit beschichtete Bauteile im Gegensatz zu befetteten Teilen keine Klebeneigung aufweisen.

Klübertop TP 47-391 A/B und Klübertop TP 48-311 A/B sind über den weiten Gebrauchstemperaturbereich von -40 °C bis 260 bzw. 250 °C und bei Flächenpressungen bis 80 MPa nutzbar.

Verwandte tecfindr-Einträge