Nutzfahrzeuge

Landmaschinenhersteller Pöttinger baut neues Werk in Oberösterreich

Der oberösterreichische Hersteller von Landmaschinen baut eine neue Montagehalle unweit seines Hauptsitzes in Grieskirchen. Im Stammwerk stoße man räumlich bereits an die Grenzen, so der Hersteller.

Der Landmaschinenhersteller Pöttinger mit Hauptsitz in Grieskirchen in Oberösterreich baut um 25 Mio. Euro ein neues Werk im nahegelegenen St. Georgen. Der Baubeginn ist für Frühling 2020 vorgesehen, teilte das Unternehmen mit. 60 Mitarbeiter - etwa ein Drittel von ihnen neue - sollen dort beschäftigt sein.

Baubeginn kommenden Frühling

Im Stammwerk in Grieskirchen stößt man räumlich bereits an die Grenzen. Daher hat man sich für den neuen Standort, der nur rund fünf Kilometer entfernt ist, entschieden. Dort soll zunächst eine Montagehalle für Rundballenpressen und Großschwader entstehen. 2021 soll mit der Produktion begonnen werden. Darüber hinaus ist aber auch angedacht, in St. Georgen je nach Bedarf und "in wirtschaftlich vertretbaren Schritten" nach und nach weiter ausbauen. (apa/red)

INDUSTRIEMAGAZIN zum Unternehmen:

White Paper zum Thema

40 unter 40 - Managerin von morgen: Pöttinger-Innovationschefin Lisa Wöss >>

Digitalisierung: Das sind die Disruptorinnen der Industrie >>