Elektromobilität

Ladestationen: ABB bekommt Großauftrag von Electrify America

Bei dem bislang größten Projekt bei der Errichtung von Ladestationen in den USA hat ABB einen Großauftrag gewonnen. Der Schweizer Industriekonzern liefert Schnell-Ladestationen, die mit bis zu 350 kW laden können.

ABB wurde mit der Lieferung ihrer Ladestationen Terra HP beauftragt, um das bislang größte US-Projekt für den Aufbau von Infrastrukturen für Elektrofahrzeuge zu unterstützen.

So werden ABB Terra HP Hochleistungs-Ladestationen, die mit bis zu 350 kW laden können, für Elektrofahrzeuge im Rahmen eines ehrgeizigen 10-Jahres-Projekts entlang der US-Highways eingesetzt.

Electrify America plant mehrere hundert Ladestationen in Ballungsräumen

Electrify America entschied sich für den Einsatz dieser Ladestationen, mit denen selbst die größte Batterie von Elektrofahrzeugen in weniger als 15 Minuten aufgeladen werden kann. Das Unternehmen plant, mehrere hundert Ladestationen in und im Umkreis von 17 Metropolregionen sowie entlang mehrerer bundesweiter Fernverkehrsstraßen zu installieren.

White Paper zum Thema

Die Schaffung eines nationalen Netzes aus Schnellladestationen – quasi „Tankstellen" für Elektrofahrzeuge - gilt als entscheidende Voraussetzung für die flächendeckende Nutzung von Elektrofahrzeugen in den USA. (red)

Verwandte tecfindr-Einträge