Baumaschinen

Kranbauer Konecranes fusioniert mit Cargotec

In Finnland wollen sich der Kranhersteller Konecranes und Cargotec zusammenschließen. Cargotec ist auf Frachtumschlag-Geräte spezialisiert. Das neue Unternehmen hätte einen Umsatz von sieben Milliarden Euro.

Konecranes Cargotec Baumaschinen Fusion Finnland

Das ist ein Symbolbild.

In Finnland wollen sich der Kranhersteller Konecranes und der Spezialist von Frachtumschlag-Geräten Cargotec zusammenschließen. Die Fusionspläne trieben die Aktienkurse beider Unternehmen um mehr als 16 Prozent in die Höhe. Zusammen entstünde Konecranes zufolge auf Pro-Forma-Basis ein Konzern mit einem Umsatz von 7 Mrd. Euro und einem operativen Ergebnis von 565 Mio. Euro.

Zusammen streben die Partner eine Ergebnissteigerung von mehr als zehn Prozent an. Die Kosten sollen binnen drei Jahren um rund 100 Mio. Euro gesenkt werden.

Die Konecranes-Aktionäre würden nach der Fusion an dem neuen Unternehmen rund 50 Prozent der Anteile und Stimmrechte halten, hieß es. Die finnische Regierung unterstütze die Pläne. Sie ist über ihren Investmentarm Solidium mit 8,51 Prozent an Konecranes beteiligt und damit zweitgrößter Einzelaktionär. Eine Freigabe der Pläne durch die Wettbewerbsbehörden erwarten die Unternehmen im Laufe des nächsten Jahres. (reuters/apa/red)